Contact Improvisation - Workshop für Frauen*Trans*Inter*Menschen

mit Elske Seidel (Berlin)

25.+26.10.2014 in BREMEN

Dieser Wochenendworkshop richtet sich an Frauen*Lesben*Trans*Bi*Inter*Menschen, die miteinander Contact Improvisation kennen lernen oder vertiefen möchten.

In der Contact Improvisation gehen wir von unseren jeweils individuellen Bewegungsmöglichkeiten aus, tänzerische Vorerfahrung ist nicht nötig.

Wir beginnen in unserem Körperraum und öffnen die Welt von innen, wo nichts zu tun ist, aber alles sein darf. Von hier aus erforschen wir unseren Tanz im Kontakt mit Boden, Raum und Partner*innen. Wir folgen der Kommunikation über die Haut und üben uns in der Kunst des Zuhörens. Im Workshop lernen wir Bewegungstechniken aus der Contact Improvisation kennen, die uns das Spiel mit der Schwerkraft (Sinken, Steigen, Lehnen, Gewicht geben/ nehmen…) und die Improvisation im Kontakt erleichtern. Auf der Basis von gegenseitigem Vertrauen nehmen wir die Anderen in ihrer Bewegungsqualität wahr und unterstützen uns gegenseitig in der eigenen Bewegungsentwicklung.

In Tanz, Bewegung, Körperkontakt begegnen wir uns als vergeschlechtlichte Körper und Personen. Der Workshop bietet Raum für Contact Improvisation ohne Männer, die als Männer sozialisiert worden sind und leben („cis“-Männer). Wir wollen frei von (hetero-)sexistischen Zuschreibungen tanzen bzw. Spiel und Auseinandersetzung mit ihnen ermöglichen.

Zeit: Samstag, 25. Oktober 2014, 11 bis 18 Uhr

und Sonntag, 26. Oktober 2014, 10 bis 16.30 Uhr (jeweils mit 1,5 Stunden Pause)

Für Samstagabend wollen wir ein gemeinsames Abendessen organisieren bzw. einen Tisch in einem angenehmen Lokal für uns reservieren, so dass, wer will, gemeinsam essen & reden kann.

Ort: Tanzboden Anne Hoff, Grundstraße 3, 28203 Bremen

Teilnehmer*innen: Frauen*Lesben*Trans*Bi*Inter*Menschen mit Lust auf contact improvisation (mit und ohne Tanzerfahrung). Die Teilnehmer*innenzahl ist auf 18 begrenzt.

Kosten: 90,- bis 120,- Euro nach Selbsteinschätzung

Anfahrt: Wenn ihr uns eure E-Mail bzw. Telefonnummern schickt und zum weiter versenden frei gebt, können wir ca. zwei Wochen vor Beginn eine Teilnehmer/innenliste rummailen und ihr könnt euch wegen evt. Mitfahrgelegenheiten austauschen.

Der Tanzboden ist vom Hauptbahnhof Bremen mit der Straßenbahn in 15 Minuten zu erreichen.

Übernachtung: Solltet ihr eine Übernachtungsgelegenheit in Bremen brauchen, meldet euch und wir versuchen, einen Schlafplatz zu finden. Sagt auch gern bescheid, wenn ihr einen Schlafplatz anbieten könnt.

Anmeldung und Fragen: Susanne Nickel: sunickel@gmx.net, 0049 / 160 533 1444 (organisatorisch)

oder Elske Seidel: elskeseidel@hotmail.com, 0049 / 176 24511506 (inhaltlich)

Bitte meldet euch bis 3. Oktober 2014 an, damit wir planen können.